Home Unternehmen Produkte Service Aktuelles Kontakt Impressum Test
Heitz Élfurnér Müvek KFT.
Werkserweiterung in Pusztaszabolcs, Ungarn

Mit einer Investition im siebenstelligen Bereich schafft HEITZ in Ungarn die Voraussetzungen für mehr Leistung und weiteres Wachstum.

Bereits am 16. Juli erfolgte der erste Spatenstich für den 2.000 Quadratmeter großen Neubau einer Produktionshalle. Neben der Optimierung von Lagerhaltung- und Produktionsprozessen wird durch den Neubau insbesondere auch die Vergrößerung der Kapazität und der Veredelungstiefe möglich. HEITZ rechnet mit der Fertigstellung des Neubaus im Februar 2019. Nach der Neugruppierung bestehender Anlagen sollen in den Folgemonaten neue Anlagen installiert und in Betrieb genommen werden. Auch für eine weitere Ausbaustufe ab 2020 ist in dem Neubau bereits Platz vorgesehen.

„Mit dieser Maßnahme stärken wir die Marktposition der HEITZ-Gruppe und bereiten uns auf weiteres quantitatives und qualitatives Wachstum vor", sagt Stefan Wernecke, Geschäftsführer der Heitz-Gruppe, „Zudem freuen wir uns, in Pusztaszabolcs neue Arbeitsplätze anbieten und bestehende sichern zu können" ergänzt Manfred Oster, Geschäftsführer der ungarischen Tochtergesellschaft. Mit den Bauarbeiten wurde die Transport-Beton Kft., Tatabanya, als Generalunternehmen beauftragt, die bereits ab 2004 das jetzige Werk errichtete.